Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern.

Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen.

Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Architekt*in
als technische Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet OE 19.11 – Objektzentrum 1.

In dem Objektzentren 1 (bauendes Sachgebiet) sind Sie für Neu-, Um- und Erweiterungsbauten tätig und im Aufgabenbereich des Projektmanagements für die Planung und Steuerung von Hochbaumaßnahmen der Landeshauptstadt Hannover verantwortlich.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD (A II 3 – Entgeltordnung (VKA)). Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit mit wöchentlich 39,0 Stunden zu besetzen und ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.


Aufgaben
  • Wahrnehmung der Bauherr*innenfunktion (Projektleitung)
  • Selbstständige Durchführung von Architektenleistungen bei Bau- und Sanierungsmaßnahmen
  • Koordinieren (Steuern) und Abwickeln von Neubauten und Modernisierungsmaßnahmen für die einzelnen Liegenschaften
  • Beauftragung und Steuerung von Planer*innen, Berater*innen und Gutachter*innen für Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Regelmäßige Begehung von Baustellen

Profil
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Studiengang Architektur
  • eine dreijährige praktische Berufserfahrung

Wir erwarten:

  • fundierte Kenntnisse in allen Leistungsphasen der HOAI und des Vergaberechts (u.a. UVgO/VOL, VOB, VgV, GWB)
  • die Fähigkeit zur erfolgreichen Koordination der verschiedenen Fachdisziplinen
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie ein hohes Maß an Urteilsfähigkeit, Entscheidungsstärke, Überzeugungskraft, Durchsetzungsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit
  • erfolgreiche Teamarbeit und Kunden*innenorientierung
  • ein ausgeprägtes Kostenbewusstsein bei der Planung und Realisierung von Bauvorhaben
  • die Fähigkeit zum selbständigen und zielorientierten Handeln
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Sicherheit in der praktischen Anwendung der im Fachbereich vorhandenen EDV-Programme (z.B. MS-Office, CAD, AVA, SAP) oder Bereitschaft sich diese anzueignen

Wünschenswert sind:

  • Praktische Erfahrungen in der Durchführung von Hochbaumaßnahmen über alle Leistungsphasen der HOAI einschließlich der Bauüberwachung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung und Realisierung von öffentlichen Gebäuden, insbesondere u.a. Schulen und Kindergärten
  • Kenntnisse im barrierefreien Bauen
  • Kenntnisse im Umgang mit denkmalgeschützten Gebäuden
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten
  • ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum an technischen Einrichtungen und Liegenschaften unter intensivem Austausch aller Fachdisziplinen mit Anwendung des FM-Gedankens moderner Prägung
  • Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
  • eine Jahressonderzahlung und im Einzelfall eine Leistungsprämie
  • eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
  • die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
  • Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr
  • ein umfangreiches Betriebssportprogramm